odins tochter!

ich werde so oft gefragt, wie machst du das?

wie siehst du dies? ich werde niemals gefragt: welche götter verehrst du? das bedeutet ja nur folgendes: ich schaffe es offensichtlich gut, meine "gottlose", unreligiöse innere einstellung, gut nach außen zu transportieren, juhuuu!

denn ich sage es euch ehrlich, ich bediene mich der göttinnen und götter - wie es mir beliebt!

aber im außen - und immer wieder neu!

dazu gibt es diese, von menschen installierte bilder nämlich, zur orientierung, nicht als unabdingsbares verhaltensgesetz :O
sobald ein mensch, seine authentizität dadurch aufgibt, weil sie oder er die komplette verantwortung für das eigene leben, EINEM gott aufs auge presst, kann das nur schief gehen, soll der eine alles lösen? Unlogisch für mich!......

wer kann denn, außer dir selbst, dein leben lenken? nur der, dem du die macht dazu gibst - aus welchen gründen auch immer. meist aus angst: wenn ich nichts weiß, von meiner zukunft - ja dann kann mir ja nix passieren, nicht wahr? ja, ein weg. warum nicht. jeder darf tun was sie oder er tun möchte, bloß mit den konsequenzen muss man halt dann auch zurechtkommen, aber das ist eine andere geschichte.... :)
ein anderer weg wäre es, immer wieder reflektiv neu zu wählen. man darf sich doch auch verändern, oder etwa nicht? dazu hat jeder mensch das recht. ich erfinde mich gern selbst neu, vorallem wenn ich wo anstehe. ich habe gelernt, folgendes zu verinnerlichen: wenn eine situation auswegslos erscheint, bemühe dich ein kleines detail zu verändern - mit klarem willen dahinter - und alles wird in die notwendige, veränderliche bewegung kommen.

ich habe keine scheu, mich gerade der götterbilder zu bedienen, die zu meiner tagesverfassung passen. meist sind es alte, alte heimische credos, dann gibts ja noch das komplette system der griechen! das ja dem römischen nicht unähnlich war, welches ja gerade hier sehr viel einfluss hat und hatte. lustigerweise war es natürlich eine politische entscheidung der römer, vom eigenen vielgöttertum zum "einzigen" gott zu wechseln. erzwungen, durch die immer stärker werdende christenbewegung, die ja auch einmal in kleinen kellern begonnen hat, und welch karriere! seit zweitausend jahren!!!!!! ;-)

 

ich gehe davon aus, das diese welt - wie mal wieder typisch - durch die kraft der frauen gerettet werden wird, weil es vorallem zur zeit, darum geht, zu erkennen, daß global-unterdrückte weibliche kraft - IMMER auch gelebt werden will, rein aus eigendynamik. dann kann es nicht sooo schwer sein.

wir alle, wir frauen der welt, können viel verändern, genau jetzt.

wir können UNS verändern! wir können stark sein (nicht werden!), und damit den derzeitigen stand, der nicht vernetzten weiblichen kraft - in ein machtvolles feld der forderung umwandeln, einfach dadurch, weil wir es tun.

ich fange mal an. ich nehme jetzt das patriarchalischt und klassischst besetztes beispiel, das mir einfällt: die guten, alten germanen! Warum? nun, schliesslich heisse ich ja gudrun. und heute werde ich mich mal als odins tocher sehen! Das ist ja früher schon vorgekommen, aber nicht derart öffentlich betont. ich tue dies um mal was aufzuweichen, um prozesse in gang zu setzten und ich nehme mir heraus, in einer sehr machtvoll männlichen struktur - auf die sehr wohl vorhandene immanente weibliche kraft - hinzuweisen! die gab es nämlich vor 3000 jahren wesentlich mehr als heute, und ihr würdet euch alle sehr wundern, wie matriarchalisch die alten germanen so waren....... ES GIBT MYTHOLOGISCH WIRKLICH EINE TOCHTER ODINS! NICHT GEWUSST? GLAUBST DU NICHT?:
http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Thalia
nun also, odins tochter THALIA!!!! eine „wahnsinns“ ;-) frau!
stark wie drei oder vier! schwester von thor! patchworkschwester von loki! tja, da tut sich aber ein betätigungsfeld auf - oder?????? gefällt mir sogar ausnehmend gut.

und auch, weil ja thor soundso lieber frau wäre..;-) :
http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2014-07/marvel-thor-frau-gesellschaftskritik

wünsch euch was, danke fürs lesen, habt einen göttlichen tag und nehmt euch an göttern - was euch zusteht, EURER meinung nach! ;-)
thalia – erhöre mich..... <3

gudrun

www.gudrunrubini.at

gudrunrubini@gmail.com